Die Zeit der Ausreden ist vorbei!

D
Wenn ein Weiterkommen ins Achtelfinale der erhoffte Wendepunkt einer bisher verkorksten Saison sein sollte, dann muss das Ausscheiden ja auch irgendeine Wirkung nach sich ziehen. Hoffe ich jedenfalls.

Denn sehen wir es mal so: In der Bundesliga stolpern wir im Moment von Spiel zu Spiel. Nach jeder Niederlage wird erklärt, warum es nicht läuft und dass wir es doch besser können. Gleichzeitig wird aber von den Offiziellen immer darauf hingewiesen, dass der Abstand zu den anvisierten internationalen Plätzen nicht in unerreichbarer Ferne liegt. Frei nach dem Motto: alles halb so schlimm, das wird schon noch. Wirklich was passiert ist ja auch noch nichts in der Bundesliga. Dank der Unfähigkeit unserer Konkurrenz haben wir tatsächlich noch Tuchfühlung nach oben. Die Folgen unseres Scheiterns werden von der Tabelle – zumindest im Moment noch – geschönt.
Das war in der Champions League bis gestern genauso. Trotz ner durchwachsenen Gruppenphase hätte es fast noch fürs Achtelfinale gereicht. Jetzt aber sind wir raus und spielen Europa League. 
Das ist die erste Quittung für unsere schlechten Leistungen in dieser Saison, da gibt’s jetzt nix mehr schönzureden und nichts auf die lange Bank der Wiedergutmachung zu schieben. Chance vertan, selbst schuld! Keine Ausreden, keine Erklärungen, keine Entschuldigungen mehr. Die Zeit ist vorbei!

Wir müssen endlich kapieren, dass wir schleunigst die Kurve bekommen müssen. Sonst war das für mindestens ein Jahr erstmal der letzte Auftritt in der Königsklasse.
Denn verlorene Punkte, vergebene Torchancen oder Geschenke bei Standards lassen sich ab einem gewissen Zeitpunkt in der Saison nicht einfach so wiedergutmachen. Champions League haben wir jetzt in den Sand gesetzt, für Bundesliga und DFB Pokal ist es noch nicht zu spät. Dafür braucht es aber jetzt die Wende! 


Beitrag teilen

1 Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Von Pillenliebe

Zuletzt kommentiert

Häufig verwendet

Pillenliebe folgen