Eine Spitzenmannschaft außer Betrieb

Die Euphorie ist doch ein Arschloch. Drei Spiele ist die Bundesligasaison 16/17 nun alt und schon macht sie sich aus dem Staub. Treibt sich lieber mit dem Gesocks auf der anderen Rheinseite rum. Bei uns klopft stattdessen die kleine Krise von nebenan an die Tür. Nach der 1:2-Niederlage gegen Eintracht Frankfurt müssen wir uns wohl erstmal mit ihr beschäftigen, bevor wir wieder mit den Großen spielen dürfen. 

Denn zu den Spitzenmannschaften der Bundesliga gehören wir im Moment ganz sicher nicht. Nicht tabellarisch und schon gar nicht spielerisch. Das ist in allen Mannschaftsteilen bisher zu wenig gewesen. Zu wenig Tore vorne, zu viele Fehler hinten und unterm Strich zu wenig Punkte. 

Klaus Schenkmann: „Die WERKSELF vergeigt innerhalb von 4 Tagen 5 Punkte, die zur Sorte „Pflichteinnahme“ gehören und dabei sollte die Kritik nie an einzelnen Spielern festgemacht werden  aber Ömer Toprak rechtfertigt zur Zeit seinen Platz in der Startelf nicht (sind Pfostenschüsse eigentlich Pech oder doch mangelnde Präzision)!                                                                                            #einsatzzumspiel

Da hilft es auch nichts, den Pfosten oder die Latte zu verfluchen, wenn mal wieder ein Schuss nicht im Netz landete, sondern stattdessen am geschlagenen Torhüter vorbei nur ans Aluminium klatschte. Der Pfosten und die Latte sind aufgrund ihrer geringen Mobilität nun mal nicht in der Lage, sich an die Wünsche der Leverkusener Spieler anzupassen und spontan ihre Position zu ändern. 
Vielmehr müssen sich unsere Stürmer fragen, ob ihnen die Konzentration und das Selbstvertrauen fehlt. Denn die Kaltschnäuzigkeit, aus Chancen spielentscheidende Treffer zu machen, ist auch eine Qualität, die eine Spitzenmannschaft auszeichnet. 
Genauso muss eine Spitzenmannschaft doch in der Lage sein, den Gegner zu dominieren, ihm sein Spiel aufzuzwingen und jederzeit gefährlich vors Tor zu kommen. Natürlich hat Frankfurt das gestern sehr gut gemacht, aber warum schalten wir erst einen Gang höher, wenn wir in Rückstand liegen?
Ich würde gerne von Beginn an eine Werkself sehen, die dem Gegner ab Minute 1 klarmacht: Heute holt ihr nichts! Damit aber muss ich wohl noch etwas Geduld haben. 
Beitrag teilen
Erhalte eine E-Mail, wenn ein neuer Beitrag veröffentlicht wird.

1
Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei

Der letzte Satz rifft es ganz genau…DAS genau DAS habe ich schon ewig nicht mehr gesehen oder gespürt beim Bayer…schade !