Spielbericht: Bayer 04 vs. TSG Hoffenheim

Nadiem Amiri steht an der Eckfahne beim Spiel Bayer 04 vs. TSG Hoffenheim – Pillenliebe Bayer 04 Blog berichtet.

Am 3. Spieltag der Bundesliagsaison 2019/2020 war die TSG Hoffenheim zu Gast in der BayArena. Das erste Mal endete dieses Aufeinandertreffen torlos mit einem 0:0. Jetzt haben wir erstmal Länderspielpause – und genug Zeit, fleißig Ecken zu üben.

Die Hoffenheimer können nix dafür 

Viele haben sich nach dem Spiel über die Hoffenheimer Defensivtaktik beschwert. Für mich ist das aber nicht der Hauptgrund für das 0:0. Erstens ist es völlig legitim, sich gegen einen offensiv starken Gegner auf die Defensivarbeit zu konzentrieren und zweitens lenkt das meiner Meinung nach zu sehr von den eigenen Schwächen ab. Denn wir haben – vor allem in Halbzeit eins – keine Mittel gefunden, um diesen Defensivriegel vor ernsthafte Herausforderungen zu stellen.

Und uns standen gestern kein Matthijs De Ligt und Leonardo Bonucci gegenüber, sondern Kevin Vogt und Ermin Bicakcic. Da muss einfach in der letzten Angriffsreihe mehr kommen, um ein Tor auch mal zu erzwingen. Das war mir viel zu harmlos. Vor allem Kevin Volland hat mir überhaupt nicht gefallen. Das war wieder so ein Spiel, das man ihm vor die Nase halten kann: Genau deshalb spielst Du (noch) nicht in der DFB-Elf. Weil Nationalspieler in einem so engen Spiel nicht untertauchen, sondern herausstechen. 

Es fehlte an Ideen vor dem Tor

Unabhängig von Kevin Volland fehlte es mir gestern vorne an einer gewissen Unberechenbarkeit und Überraschungsmomenten. Dafür ist normalerweise Kai Havertz zuständig. Den hat die TSG gestern aber weitestgehend gut aus dem Spiel genommen. Ansonsten kam dann nicht mehr so viel, was Vogt und Co. vor ernsthafte Probleme gestellt hätte. 


Interview

5 Fragen an Pillenliebe

Beim Hoffenheimer Blogger Hoffenews habe ich mit Bayer 04 Blog und Kevin Scheuren von meinsportpodcast.de fünf Fragen zur Partie gegen die TSG beantwortet.


Wir haben es immer wieder über die Außen probiert, dann mal mit langen Bällen, ab und zu mal mit einem Distanzschuss. Dann war das Repertoire an Lösungsversuchen schon erschöpft. Eine schnelle Kombination oder eine Einzelaktion – Fehlanzeige. Hier hätte ich in der Schlussphase gerne Moussa Diaby gesehen, der mit seiner Schnelligkeit vielleicht die kurz vor dem Erschöpfungstod stehenden Hoffenheimer (Grüße an die Wade von Konstantinos Stafylidis) geknackt hätte.

Einfach keine Ecken mehr schießen

Aber es gibt halt solche Spiele, in denen das Ding einfach nicht ins Tor fallen will. Und dann kommen wir (alle so: Wann meckert der endlich über die Ecken?) zu unseren Eckstößen. 19:0 stand es am Ende bei den Versuchen von der Eckfahne. Daraus ist nicht eine Situation entstanden, die dem Gegner wirklich gefährlich wurde.

Ich weiß nicht, woran es liegt – fehlende Kopfballstärke,keine einstudierte Varianten –, aber wir müssen in der Lage sein, ein enges Spiel mal dreckig mit einer Standardsituation zu entscheiden. Sollte ein Jan Vertonghen wirklich unters Bayerkreuz wechseln, würde ich unseren Ecken nochmal eine Chance geben. Ansonsten dürfen wir demnächst auch gerne drauf verzichten. 

Felix Zwayer und Bayer 04 – bitte nicht mehr!

Genauso wie auf Felix Zwayer. Seit seiner Aktion mit Roger Schmidt damals ist er bei mir sowieso unten durch. Auch gestern hat er keine gute Figur gemacht, als er das Tor nach einem Foul an Bender zurückgepfiffen hat. Rein regeltechnisch wahrscheinlich korrekt, aber gepaart mit seinem arrogant wirkenden Auftreten haben mir seine Entscheidungen gestern echt den Rest gegeben. 

Leverkusen und Zwayer – das passt einfach nicht. Der DFB sollte ihn am besten gar nicht mehr bei uns einsetzen. Das erspart beiden Seiten Ärger. 

PS: Hatte ich schon erwähnt, dass die Mehrwegbecher super sind?! Man kann sie sogar abgeben und bekommt Bargeld dafür zurück. Klasse Sache!

Beitrag teilen
Erhalte eine E-Mail, wenn ein neuer Beitrag veröffentlicht wird.

1
Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Maximilian Kuske (Ramelow_28)

Also mir hat das Spiel insgesamt Spaß gemacht, vor allem die letzten 20 Minuten waren intensiv und auf der Tribüne war wenigstens ein bisschen Leben drin. Dass es am Ende nicht zu einem Dreier gereicht hat müssen wir uns selbst zuschreiben, da gebe ich dir Recht. Wenn man sich das Spiel aus der ruhigeren, „neutraleren“ Perspektive vor dem Fernseher nochmal anschaut, dann können wir uns auch glücklich schätzen, dass Hoffenheim aus seinen Chancen in Hälfte eins nichts gemacht hat. An einem schlechten Tag gehen wir mit 0:2 in die Pause. Wie auf Twitter schon erwähnt, ich bin mit der kämpferischen… Weiterlesen »