„Solchen Fragen muss ich mich stellen“

&

Tobias Ufer ist der neue Mann an der Seitenlinie in der BayArena. Er löst Klaus Schenkmann am Mikro ab und wird von nun an neben Petra Dahl unsere Heimspiele als Stadionsprecher begleiten. Welchen Platz Schwarz-Rot in seinem Herzen hat und warum er in der Vergangenheit komische FC-Shirts tragen musste, hat er Pillenliebe verraten.

Die Mannschaft steckt mitten in der Vorbereitung auf die neue Saison. Wie bereitest du dich auf deinen Einsatz am Mikro vor?
Tobias Ufer Ich schaue ab und an mal beim Training vorbei, besuche Testspiele und führe einige Gespräche. Besonders natürlich mit Pitti, die mich super unterstützt. Die erste Aufregung hat sich inzwischen schon etwas gelegt, da ich beim letzten Heimspiel der vergangenen Saison ja schon meine Feuertaufe halbwegs überstanden habe. Ein Trainingslager zur Vorbereitung absolviere ich nicht.

Welche Rolle spielt Bayer 04 in deinem Leben?

Tobias Ufer Eine große! Ich bin in Leverkusen aufgewachsen, gehe seit 2002 regelmäßig zu Spielen in die BayArena. Bin jetzt also tatsächlich auch schon 15 Jahre mit dem Club verbunden. Seit 2014 bin ich zudem beruflich bei Bayer 04 tätig. Ich war die letzten drei Jahre als Moderator im CL-Club im Einsatz (bei internationalen Spielen) und bin total dankbar, dass ich so nah dran sein kann und ein Teil der Bayer- Familie sein darf.

Da gibt es ein Zitat von Katja Burkhard, in dem es heißt: „Den 1. FC Köln zu lieben und dennoch kritischen Abstand zu wahren ist ein echtes Kunststück. Tobias Ufer schafft das.“ Was hat es damit auf sich?
Tobias Ufer Ich würde bei diesem Zitat gerne den „kritischen Abstand“ hervorheben. Aber logisch – solchen Fragen muss ich mich stellen. Und mir war auch klar, dass diese aufkommen würden. Ich kann meinen Lebenslauf ja schließlich nicht verstecken, will ich aber auch gar nicht. Denn tatsächlich war der Job bei center.tv damals für mich eine riesige Chance. Es war mein Einstieg in den Sportjournalismus. Und ja, ich musste dafür einige Kompromisse eingehen – auch mal T-Shirts tragen. Aber es war damals schon nicht alles nur Köln, denn auch bei center.tv habe ich schon sehr viel Energie und Herzblut in die Berichterstattung aus Leverkusen gelegt. Und wenn wir mal nicht über Fußball berichten konnten, zum Beispiel aufgrund von Rechte-Auflagen, dann waren wir oft bei den Werkselfen, den Basketballern oder den Volleyballern von Bayer 04. Ich habe übrigens zum Abschied von center.tv damals einen wirklich tollen Brief von Wolfgang Holzhäuser erhalten. Diese persönlichen und ehrlichen Worte haben mir wirklich gut getan. Auch irgendwie als Zeichen, dass ich bei einem Kölner Lokalsender in Sachen Bayer 04 nicht alles falsch gemacht habe.

Ein für alle Mal: Du bist also kein FC-Fan?
Tobias Ufer Nein, bin ich nicht! War ich nicht. Werde ich nicht!

Du hattest dein Debüt ja bereits beim letzten Heimspiel in der vergangenen Saison – gegen den FC. Wie hast du die Stimmung und die Atmosphäre damals wahrgenommen? 
Tobias Ufer Laut war es! Sehr laut sogar. Aber geil! Die Stimmung war ja schon den ganzen Tag eine besondere. Der Empfang der Mannschaft vor dem Stadion, die Finally-Red-Aktion und dann haben wir das Spiel noch fast komplett gedreht. Es ging um richtig was. Es haben alle an einem Strang gezogen. Verein, Fans und Mannschaft. Das war mega!

Was für ein Typ Stadionsprecher bist du – ruhiger Ansager oder lauter Motivator ?
Tobias Ufer Keine Ahnung, kann ich noch gar nicht final beurteilen. Ein Schreihals bin ich sicher nicht. Und auf so ein „Danke-Bitte-Zeug“ will ich auch gerne verzichten. Eigentlich möchte ich gar nicht so viel anders machen wie bisher. Aber auf der anderen Seite will ich auch keine Kopie sein. Ich werde zu Beginn sicher ein paar Spiele brauchen, um meinen eigenen Weg zu finden. Und da bin ich natürlich auch um jede Rückmeldung dankbar.

Drei Dinge, die du für deine Zeit in der BayArena vornimmst? 
Tobias Ufer Spaß, Emotionen, Authentizität. Achja und guten und erfolgreichen Fußball zu sehen, wäre auch noch schön. Und dass ich irgendwann nicht mehr so viel über den FC reden muss. Das sind jetzt fünf Dinge, dann musst du dir wohl drei aussuchen!

Beitrag teilen

Jetzt kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zuletzt kommentiert

Häufig verwendet

Pillenliebe folgen