Tag

Trainer

Alles auf Anfang – mal wieder!

So, dann drücken wir mal auf den Restart-Knopf. Heute Abend heißt es: Alles auf Anfang. Mal schauen, zu was die Trainerentlassung gut war. Vielleicht haben die Spieler, vielleicht haben wir Fans diesen Schritt gebraucht. Emotional und sportlich haben wir uns zuletzt in Richtung Armageddon bewegt. Vielleicht war die Entlassung von Roger Schmidt aber auch nur die erneute oberflächliche Korrektur...

„Papa, warum spielen die wieder so gut?“

Darf man das schon Trendwende nennen? Ich weiß nicht recht. Das 3:1 gegen Augsburg zeigt zwar, dass wir wieder schönen Fußball spielen und damit gewinnen können. Die Leistungssteigerung von peinlich schlecht (HSV) zu überraschend gut (Frankfurt, Augsburg) kommt aber so unerwartet, dass ich ihr noch nicht trauen möchte. 

Weitermachen!

Gut gemacht, weiter geht’s! Das wäre eigentlich alles, was es zu dem 2:1 gegen Wolfsburg zu sagen gibt. Wir haben keine Zeit, uns auf die Schulter zu klopfen und schon gar keinen Grund dazu. Von Trendwende möchte ich deshalb noch nichts wissen.

Ohne Anstand in die Krise

90 Minuten gegen Hoffenheim. 90 Minuten ohne Argumente. Für einen Aufschwung, für formstarke Spieler, für den Trainer. Schmidt muss sich nach dem Spiel Fragen gefallen lassen. Wir können nicht Volland für seine dumme Aktion kritisieren, dabei unseren Übungsleiter außen vor lassen. Trainer-Diskussion? Noch nicht.Trainer-Kritik? Unbedingt!

Ein Lebenszeichen

Das Spiel hat mich komplett geschafft. Echt, danach war ich praktisch für nichts mehr zu gebrauchen. Da war wieder alles dabei, wofür man diese Mannschaft so mag, sie andererseits aber auch gerne hin und wieder in Richtung Mond schießen möchte. Letzteres überwiegt in den vergangenen Wochen ja doch eher. Auch gestern hatte ich die Rakete quasi schon gezündet.

Zuletzt kommentiert

Häufig verwendet

Pillenliebe folgen